Diese Website verwendet cookies, um die Benutzung effizienter zu machen. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung der cookies OK

L'Accabadora

Datum:

19/10/2017


L'Accabadora

Regie: Enrico Pau | Dramatisch | 97 Minuten | Italien 2016 | OmeU

 

Anfang der 40er Jahre kommt Annetta nach Cagliari auf der Suche nach Tecla, derer sie sich nach dem Tod deren Mutter angenommen hat. Annetta wechselt so von ihrem ärmlichen Geburtsort in die luxuriöse Welt der Hauptstadt, wo sie als Hauswächterin eingesetzt wird, da die Besitzerinnen des Palais vor der Bombardierung Cagliaris aufs Land geflüchtet sind. Sie lebt in der ausgebombten Stadt wie ein schattenartiger dunkler Todesengel, da sie von ihrer Mutter die schicksalshafte Aufgabe der „Accabadora“ (Beenderin) geerbt hat, die gemäß der sardischen Tradition den Todkranken ein „gutes Dahinscheiden“ schenkte, indem sie sie mit einem Kissen erstickte oder einem Stock erschlug. Annetta hatte dieses Schicksal nicht gewählt, sondern mit jener stummen Resignation akzeptiert, mit der viele Frauen den Platz annehmen, der ihnen von einer archaischen Gesellschaft mit jahrtausendealten Traditionen zugewiesen wird.

Informationen

Datum: Do 19 Okt 2017

Uhrzeit: Von 19:00 bis 20:30

Organisiert von : Italienisches Kulturinstitut Wien

Eintritt : Frei


Ort:

Istituto Italiano di Cultura

1215