Diese Website verwendet cookies, um die Benutzung effizienter zu machen. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung der cookies OK

Theateraufführung: Tabucchi chiama. Pirandello risponde

Datum:

20/03/2018


Theateraufführung: Tabucchi chiama. Pirandello risponde

Ausgehend und frei inspiriert von Antonio Tabucchis Stück "Il signor Pirandello è desiderato al telefono", in das diverse Fragmente von Luigi Pirandellos Novellen eingearbeitet wurden, dient eine psychiatrische Anstalt im Portugal des Jahres 1935 als gedanklicher Hintergrund für eine Reise in die weitläufige Landschaft der menschlichen Seele: Auf Brettern, die die Welt bedeuten und bewegen, treffen sich gescheiterte Schauspieler, psychiatrische Sonderfälle und pirandellianische Phantasmen. Figuren, die in einem steten Wechsel zwischen Traum, Realität und Einbildung nach und nach auftauchen und wieder verschwinden.

Inszeniert von: TeatroLab Romanistik - Studentenensemble des Instituts für Romanistik der Universität Wien

Regie: Veronica Granatiero. Regieassistenz: Cristian Rossi

Koordinierung: Roxanne Bakowsky und Stefano Lucchi

Es spielen: Lea Bacher, Roxanne Bakowsky, Verena Dobretsberger, Irene Fally, Valeria Gubitosi, Larissa Kaligaris, Helga Kurzweil, Anna Mannersdorfer, Laura Nenzi, Sabine Pohl, Mariela Rintala, Stefano Saponaro, Nina Schuldner, Ludwig Schwiedrzik, Andreas Steingress

Mit freundlicher Unterstützung von igRom und des Rosita Schjerve Rindler - Gedächtnisfonds

Auf Italienisch

Informationen

Datum: Di 20 Mär 2018

Uhrzeit: Von 19:00 bis 21:00

Eintritt : Frei


Ort:

Italienisches Kulturinstitut Wien

1251