Diese Website verwendet cookies, um die Benutzung effizienter zu machen. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie die Verwendung der cookies OK

Lesung | Via Appia. Auf der Suche nach einer verlorenen Strasse

Datum:

05/06/2019


Lesung | Via Appia. Auf der Suche nach einer verlorenen Strasse

In Anwesenheit des Autors Paolo Rumiz. Moderation und deutsche Lesung: Sylvia Treudl.

Eine Entdeckungsreise auf der Königin der Straßen – von Rom bis zum Herzen des Mittelmeers.

Die Via Appia wiederentdecken, Europas erste große Straße erwandern – davon träumte Italiens berühmtester Reisender schon lange. Über 540 km führt die legendäre Römerstraße, 1000 Jahre älter als der Jakobsweg, vom Zentrum der Antike nach Brindisi, dem Tor zum Osten. Jahrhunderte der Vernachlässigung und Ignoranz haben sie beinahe aus dem Gedächtnis gelöscht. Mit einer Handvoll passionierter Reisegenossen folgt Rumiz den Spuren von Horaz und dem hl. Petrus, der Langobarden, Sarazenen und Normannen: Sie stoßen auf antike Villen und überwucherte Baudenkmäler, erkunden mittelalterliche Kirchen und Burgen, aber auch die Wunder der Gastfreundschaft, die Düfte und Genüsse des Südens. Selbst wo endlose Kornfelder und Autobahnen die Via Appia verbergen, ist sie noch da und weist den Weg zum Herzen des Mittelmeers.

Auf Italienisch und Deutsch mit Fotos

Anmeldung erforderlich unter eventi.iicvienna@esteri.it

Eine Kooperation mit Folio Verlag und dem Literaturhaus Niederösterreich

Informationen

Datum: Mi 5 Jun 2019

Uhrzeit: Um 19:00

Organisiert von : Italienisches Kulturinstitut

In Zusammenarbeit mit : Folio Verlag

Eintritt : Frei


Ort:

Istituto Italiano di Cultura - Ungargasse 43, 1030 Vienna

1329